5. BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHES DENKEN OFT FEHL AM PLATZ

Betriebswirtschaftliche Instrumente werden nicht ausreichend genutzt.

Der Blick in viele Unternehmen zeigt, dass Instrumente wie die Betriebsabrechnung, monatliche Leistungsmeldung oder die laufende Abstimmung von Verrechnungssätzen und Gemeinkostenzuschlägen in der Kalkulation nur unzureichend zum Einsatz kommen. Auch fehlt oft ein konsequentes Controlling auf Bauprojekt- und Unternehmensebene. Die betriebswirtschaftliche Qualität der Bauunternehmen muss noch weiter optimiert werden.

ALLE WEITEREN FAKTEN AUF EINEN BLICK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OPTA MASSIVHAUS Lizenzvergabe für schlüsselfertige Massivhaeuser