7.GEFAHR ERKANNT RISIKO GEBANNT

Projektrisiken werden in der Kalkulation nur ungenügend berücksichtigt.

In der Kalkulation werden oft nur die reinen Produktionskosten sehr genau ermittelt. Diese kennen die meisten Bauunternehmert bis auf den letzten Handgriff.

Doch die Risiko- als auch die Finanzierungskosten werden hingegen systematisch vernachlässigt. Je höher die Gefahren in einem Projekt sind, desto unwahrscheinlicher ist es, dass ein auskömmlicher Preis erzielt wird – denn es gewinnt derjenige den Auftrag, der am günstigsten anbietet d.h. die Risiken und die damit zusammenhängenden Kosten unterschätzt.

Der in der klassischen Kalkulation übliche pauschale Wagnis- und Gewinnzuschlag ist heute nicht mehr zeitgemäß.

Die systematische Auseinandersetzung mit Risiken wird daher zu einer der wichtigsten aller Aufgaben im Bauunternehmen. Nur so lassen sich die richtigen Projekte akquirieren, eine Risikostrategie entwickeln und sinnvolle Preisuntergrenzen ableiten, kurz: langfristig die Erträge sichern.

Kennen Sie alle Risiken?

ALLE WEITEREN FAKTEN AUF EINEN BLICK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OPTA MASSIVHAUS Lizenzvergabe für schlüsselfertige Massivhaeuser